Amakhosikazi – Portraying Women


Amakhosikazi

Geschlechtsbezogene Gewalt ist kein Phänomen, das es nur in Südafrika gibt. Allerdings liegen die Zahlen entsprechender Fälle in Südafrika um das Sechsfache über dem weltweiten Durchschnitt. Das heißt, dass etwa alle drei Stunden ein Femizid (Mord an Mädchen oder Frauen aufgrund ihres Geschlechts) und alle 26 Sekunden eine Vergewaltigung begangen wird. Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um die Spitze des sprichwörtlichen Eisbergs, da viele weitere Fälle psychischer, physischer und sexueller Gewalt gar nicht statistisch erfasst werden oder erfasst werden können. „Amakhosikazi“ (isiZulu für „Frauen“) möchte daher den Blick von den abstrakten Zahlen auf die Personen lenken, die geschlechtsbezogene Gewalt selbst erlebt haben und sie bzw. ihre Geschichten porträtieren. Künstler:innen – egal ob professionell oder nicht – die sich hierbei gerne beteiligen möchten, finden unter folgendem Link weitere Informationen zum Projekt: Amakhosikazi – Portraying Women.

English English German German